F-JUNIOREN / 10. Juli 2018
"Teamnacht" begeistert Kids der DJK-F-Jugend
Bericht lesen
E-JUNIOREN / 26. Juni 2018
DJK Neustadt mit drei E-Jugend-Teams beim Hüttenwochenende
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 14. Mai 2018
A-Jugend schließt Saison als Kreisligadritter ab
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 08. Mai 2018
Beeindruckende Partie der A-Jugend gegen den Spitzenreiter
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 29. April 2018
A-Jugend trotz "Hochkaräter" nur Remis gegen Immenreuth
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 23. April 2018
A-Jugend trotz "Hochkaräter" nur Remis gegen Immenreuth
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 15. April 2018
Formverbesserte A-Jugend mit Auswärtsdreier in Moosbach
Bericht lesen
C-JUNIOREN / 15. April 2018
C-Junioren mit durchwachsenem Saisonstart
Bericht lesen
E-JUNIOREN / 15. April 2018
E1 startet mit überzeugender Vorstellung in die Frühjahrssaison
Bericht lesen
D-JUNIOREN / 14. April 2018
D1 startet mit zwei Siegen in die neue Kreisligasaison / Auch die D3 gewinnt zum Auftakt
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 10. April 2018
A-Jugend mit blutleerer Vorstellung gegen das Schlußlicht
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 02. April 2018
A-Jugend kommt beim Tabellenführer böse unter die Räder
Bericht lesen
A-JUNIOREN / 26. März 2018
Klares 4:0 der A-Jugend im ersten Heimspiel des Jahres
Bericht lesen
 
 
A-Jugend trotz "Hochkaräter" nur Remis gegen Immenreuth
A-JUNIOREN / 23. April 2018
DJK Neustadt/WN U19 – SG Immenreuth/Kulmain U19 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Kevin Klose (42.), 1:1 Christoph Reichl (61.) - Schiedsrichter: Hans Stubenvoll (Mantel) – Zuschauer: 40

Gemessen an der Anzahl der klaren Einschusschancen hätte der Sieger in dieser auf mäßigem Niveau stehenden Kreisligapartie eigentlich DJK Neustadt heißen müssen. Doch ließen die einheimischen Angreifer nach dem Wechsel selbst hundertprozentige Möglichkeiten liegen, so musste man sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.

In Halbzeit 1 sahen die Zuschauer eine Auseinandersetzung, die wirklich nicht das Prädikat "kreisligatauglich" verdiente. Kaum zusammenhängende Kombinationen, viele Fehlpässe, kein Team schaffte es, Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Nur jeweils eine gute Torchance auf jeder Seite gab es zu notieren. Neustadts Christian Greiner fiel die Kugel nach einer Linksflanke frei vor dem Tor vor die Füße, er wirkte jedoch zu überrascht, um das sich ihm bietende "Brett" in Zählbares umzuwandeln. Auf der anderen Seite musste Martin Pensky einmal sein Können beweisen, nach der erst zweiten wirklich gefährlichen Situation vor seinem Tor durfte er dann das Leder aus dem Netz holen. Kevin Klose kam etwa fünfundzwanzig Meter vor dem Neustäder "Heiligtum" in Ballbesitz, ließ erst zwei zögerlich attackierende DJK-Abwehrspieler aussteigen, ehe er frei vor dem einheimischen Keeper eiskalt einlochte.

Zur Halbzeit gab es einiges zu besprechen, zudem erhoffte man sich durch die Einwechslung von Max Reber zusätzliche Impulse nach vorne geben zu können. Und die DJK präsentierte sich dann auch wesentlich spielfreudiger und fuhr nun verstärkt Angriffe in Richtung Gästetor. So war der Ausgleich nach gut einer Stunde auch mehr als verdient, wenngleich er der Mithilfe der Gästeschlussmanns Andreas Haberkorn bedurfte. Ein kurz hinter der Mittellinie auf das Tor gezogener Freistoß von Innenverteidiger Christoph Reichl war in der Luft, als der SG-Goalie einen Schritt nach vorne machte um diesen an sich harmlosen Ball zu fangen. Plötzlich rutschte er auf dem trockenen Boden aus und musste die Kugel passieren lassen. Dieser Ausgleichstreffer war nun der endgültige Wachmacher für die Platzherren, die gegen einen kräftemäßig nachlassenden Gegner nun noch eine Schippe drauf legten. Immer wieder brannte es im Strafraum lichterloh, doch selbst beste Möglichkeiten konnten Max Reber, Felix Staffe und Thomas Fukerider nicht zum "Lucky Punch" nützen. Letzterer besaß wohl die todsicherste Chance, als der Gästetorwart den Ball nicht festhalten konnte und "Fuki" es aus drei Metern nicht schaffte, das Spielgerät über die Torlinie zu bugsieren. Während die Gäste nach der Pause in der Offensive quasi nicht stattfanden, hätte die Schlussminute dann doch noch den hochverdienten Siegtreffer für die DJK bringen können. Thomas Fukerider hatte sich wieder einmal mit kräftigem Vorstoß über rechts durchgesetzt, seine halbhohe Hereingabe wollte der bestens postierte Max Reber per Kopf versenken, wurde dabei aber umgestoßen und so konnte er das Leder nur unzureichend in der Flugbahn beeinflussen, schließlich flog es über den Querbalken ins Aus. Leider hatte der Schiedsrichter in dieser Situation nicht den Mut, in der letzten Minute den berechtigten Strafstoß zu geben, so blieb es beim für den Gast unter dem Strich glücklichen Unentschieden.

Fazit: Nach einer "grottigen" ersten Halbzeit hat sich das Team im zweiten Abschnitt gesteigert, nur die fehlende Kaltschnäuzigkeit im Abschluss hat den eigentlich verdienten Heimsieg verhindert. Ein besonderes Lob gilt dabei "Lenz" Flor, der sich als nomineller Torwart in den Dienst der Mannschaft gestellt und seine Sache als Feldspieler sehr gut gemacht hat. Unter dem Strich hat man einen weiteren wichtigen Punkt eingefahren im Kampf um den Ligaerhalt. Nach den anderen Ergebnissen des Wochenendes haben die Jungs um Kapitän Felix Staffe nun bereits am kommenden Samstag in Erbendorf die Chance, diesen in trockene Tücher zu legen. Ein Dreier im Kreinzl-Stadion und die DJK-A-Jugend spielt auch in der Saison 2018/19 in der Kreisliga.